Shanty - Chor Überlingen e.V. ....das Original vom Bodensee   Uns muss man nicht nur hören - man muss uns erleben!    
Shanty - Chor Überlingen e.V. ....das Original vom Bodensee  Uns muss man nicht nur hören -  man muss uns erleben!                         

 

Besuchen Sie uns

Mehr

Ihr Ansprechpartner

Sie wollen uns buchen?

Nichts einfacher als das! Nehmen Sie Kontakt auf mit:

Telefon: 0176-55619356

charlie56schulz@gmx.de 

 

 

 



Mitmachen!

Es ist immer der richtige Zeitpunkt um bei uns mitzumachen. Haben Sie Spaß am gemeinsamen Singen und Musizieren? Dann sind Sie bei uns richtig! 

chorleitung@shanty-chor-ueberlingen.de

Zur Zeit studieren wir neue Lieder ein. Für einen Einstieg also ein günstiger Zeitpunkt.

Premiere "In der Haifischbar" war ein voller Erfolg! Neue Kultveranstaltung in Überlingen

Das Publikum liebt die Haifischbar

Im restlos ausverkauften Kursaal war die Premiere zur "Haifischbar" ein voller Erfolg. Die Männer vom Shanty Chor Überlingen und deren Gäste zündeten ein Feuerwerk an Melodien und das Publikum sang begeistert mit. Witzige Dialoge und eine perfekte Bühenpräsentation bewirkten, dass das Publikum von Beginn an mit in die Geschehnisse auf der Bühne einbezogen wurden.

 

Mit der Idee zur "Haifischbar" wollte der Moderator und 1. Vorsitzende Günther Thiehoff, der auch das Script schrieb und Regie führte, Shantys, Seemannslieder und Schlager dem Publikum in einer Bühnenshow präsentieren. Kein statisches Chorsingen der mit Fischerhemd ausgestatteten Sänger und Musiker, sondern eine bunte Vielfalt von Spielszenen, witzigen Dialogen und überraschenden Einlagen.

Schon das Bühnenbild strahlte die Atmosphäre einer typischen Hafenkneipe aus - immerhin war die Bar 7m lang und bot viel Raum für den Kneipenwirt "Kalle" (Helmut Frhr.von Scheurl-Defersdorf)



Gäste in der "Haifischbar" waren der Seemannschor aus Sempach / Schweiz, die Überlinger Dampfkapelle und als Überraschungsgast Fabio Scinta, ein Bass-Bariton aus Engen.

 

 

 

 

 

Fabio Scinta riss das begeisterte Publikum zu Beifallsstürmen hin.

Der Seemannschor Sempach aus der Schweiz trug Evergreens in einer sehr eigenen und witzigen Art vor. Das Publikum dankte ihnen mit lauten "Zugabe" Rufen.

 

 

Der Seemannschor Sempach aus der Schweiz bot mit den alten Schlager wie "Blue Spanish Eyes" und "Junge komm bald wieder" den richtigen Mix an Melodien an. Sie sangen und spielten sich in die Herzen der Zuschauer. Zusammen mit dem Shanty-Chor Überlingen sangen sie den "Hamborger Veermaster. Witzigerweise teilten sich die Protagonisten die Strophen. Während Joachim Pachale den Text in Plattdeutsch vortrug, sangen die Schweizer ihren Text in Schwyzerdütsch.

Der sympatische Chor verabschiedete sich gegen 22:45 mit dem Lied: "Alls was bruuchsch of de Wölt send gueti Frönde". Nachdem das Publikum lautstark Zugabe forderte - der Vorhang war schon geschlossen und wurde erneut  geöffnet  - da swingten Sie nochmals los mit "Sweet sweet smile"

Der Seemannschor Sempach mit "Sweet, sweet smile"

Nach der Pause überraschte der Shanty Chor Überlingen mit einem auf der Bühne aufgebauten Gangspill. Das Gangspill (vertikal stehende Ankerwinde) wurde von 8 Männern zum Rhythmus des von Shantyman Joachim Pachale gesungenen Shanty "Johnson´s Girl" gedreht.

 

Dann erzählte Günther Thiehoff seine Erlebnisse im Shanty "South Australia", während die Männer das Gangspill rhythmisch weiterdrehten und andere an den Tauen zogen um die Segel zu setzen.

Zur Überraschung des Publikums marschierte dann die 20 Männer der Überlinger Dampfkapelle im Marineuniform in den Saal ein. Lieder wie "Anchors Aweigh" und "Gruss an Kiel" liessen das Publikum begeistert mitklatschen.

Bei dem Stück "Oh when the siants" gab es nicht nur den virtuos präsentierten Trommelpart von Lothar Lohner, auch weitere Solisten wie Stefan Maier, Andreas Schneider und Jörg Bohm stachen besonders hervor, was das Publikum mit lautstarken Applaus belohnte.

"Urgestein" Georg Raidl

Das Urgestein vom Shanty-Chor Überlingen (so kündigte Chorleiter Werner Wolf den Solisten Georg Raidl an), erzählte sitzend auf einem Weinfass die Geschichte, wie er um Kap Horn segelte und trug den Shanty "Rolling Home" vor.

 

Am Ende der Veranstaltung angelangt, forderte das Publikum lautstark Zugabe. Der Shanty Chor Überlingen sang zusammen mit dem Seemannschor Sempach, Fabio Scinta und dem ganzen Saal zum Abschluss "Die Fischerin vom Bodensee".

Auch unsere Musiker hatten ihren Spaß!
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Shanty-Chor Überlingen e.V.

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.